Gesundes Turnen für Kinder

In der für das Lernen überaus günstigen Phase im Alter von 4 - 10 Jahren stellen ein umfassendes Bewegungskonzept und gesunde Ernährung eine wesentliche Grundlage für die kognitive, emotionale und soziale Entwicklung der Kinder dar. Ziel des Bewegungsunterrichts für Kinder darf nicht nur das Erlernen von Bewegungsfertigkeiten sein. Unter psycho-motorischen Gesichtspunkten sollte vielmehr auch die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes im Interesse der Bewegungspädagogik stehen.

Die Kinder werden durch Individualbetreuung auf Vielfältigkeit der Bewegung geschult.

Der Faktor Bewegung und Spiel, Spaß und Freude stehen im Vordergrund. 

1. Kinder brauchen körperliche Entwicklungsreize

Ohne sorgfältige und intensive Leibesübungen kann sich das Kind nicht in einer gesunden und harmonischen Weise entwickeln.

2. Kinder brauchen motorische Erfahrung

Bewegungserfahrung kann als die Grundlage für die Gesamtentwicklung, einschließlich der intellektuellen Entwicklung angesehen werden.

3. Kinder brauchen Herausforderung und Bestätigung

Motorische Fähigkeiten und erfolgreiche motorische Leistungen spielen eine bedeutende Rolle in der Entwicklung des Selbstkonzepts und der Identitätsfindung des Kindes.

4. Kinder müssen mit anderen Kindern spielen können

Im Spiel wird die Auseinandersetzung mit der Umwelt praktisch erprobt. Um diese Ansprüche abzudecken, sollen die Leibesübungen der Kinder vom Prinzip der Vielfältigkeit und Verschiedenartigkeit ausgehen und nicht in der Spezialisierung münden (vgl. Redl 1995).

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr erfahren >>
OK